15 Oct, 2018
 
07. März 2017

Fasnacht 2017

Drucken E-Mail

Leider, leider ist die absolut beste Zeit des Jahres für 2017 schon wieder Geschichte. Doch wie geil war die Fasi 17 denn bitte?!
Doch erst mal der Reihe nach...

Am Mittwochabend starteten wir fast schon traditionsgemäss an der Iiruuggete der Ämmeruugger in Malters. Wie jedes Jahr gab es wieder einige Wilde, welche das Thema Schlaf nicht so ernst nahmen und mit einer durchfeierten Nacht in den SchmuDo starteten.

Um Punkt 06.00 Uhr ging es los mit der Tagwache in Schachen, gefolgt von Mehlsuppe und dem einen oder anderen "Guete-Morge-Bier" im Rössli

    

Weiter gings ins Ennigen wo wir uns mit der berühmten Änniger Flädlisoppe stärken durften. Der Rest des Nachmittages wurde in oder um die 74er verbracht, denn Jöggu hatte noch Geburtstag und spendierte eine Runde 58er Höuse!
Am Abend, nachdem auch die letzten müden Gesichter dank unseres Schminkteams wieder hergerichtet wurden, ging es ab nach Stans, wo wir mit 2 Auftritten die Leute begeisterten!

     

Am Freitag starteten wir top kulinarisch, denn die Jubilaren des letzten Jahres, offerierten ein hammer Raclette in der ZSA!! Anschliessend mussten wir uns von unserer besten Seite zeigen, denn der Fototermin stand auf dem Plan. Den Abend verbrachten wir am Gugiläum in Ballwil, wo wir unseren spätesten Auftritt für diese Saison bestritten. Doch dank guter Stimmung und vielen Ex-Greubis und anderen Fans verging die Zeit wie im Fluge!

      

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Heimatdorfes. Am Mittag spendierten die diesjährigen Jubilaren, bei strahlendem Sonnenschein, ein super Mittagessen und Apero. Danach durften wir als Nr. 1 den schachner Fasnachtsumzug eröffnen und am anschliessendem Monster die Bühne rocken. Auch den restlichen Abend verbrachten wir im Schachen am Häxefäscht der Zunft, welches mit einem grossen 4 Guggen Auftritt endete!

     

Am Fasnachtssonntag trumpften unsere Ex-Greubis auf und luden uns im Schwarzenberg zum leckeren Mittagessen ein. Vor zahlreichen Zuschauern absolvierten wir danach den schwarzenberger Umzug. Am gigantischen Jubiläumsfest der Bielbachfäger Ruswil feierten wir einen gelungenen Sonntag und legten auf einer der besten Bühnen, einen klasse Auftritt hin. Und einmal mehr wurde bei einigen das Müdigkeitsgefühl ignoriert und bis in die frühen Morgenstunden gefeiert!

    

Der Güdismäntig startete gross. Am Raiffeisenapero in Malters wurde nicht nur stark musiziert, nein! Unser Vize-Präsi Michi überraschte seine langjährige Freundin Nadja mit einem Heiratsantrag, während ihres Auftritts mit den Schädubrommer!
Anschliessen luden er und Echi Schacher uns zum grillieren bei ihm Zuhause ein. 
Damit wir gut gestärkt den Umzug antreten konnten, offerierte unser Greubibaby Susi ein Vor-Umzug-Apero im Widacherring.
Nach dem Umzug ging es erst richtig los. Ob Kafi bei den AFUB oder Party im Krächwäge an der Malteserfasnacht war für alle etwas dabei. Kurz vor halb elf waren wir dann nochmal musikalisch gefordert. Der Bahnhofplatz war zunächst noch etwas leer, doch kaum waren die ersten Paukenschläge erklungen, zog es unsere Fans aus allen Löchern und wir durften unseren letzten "heimischen" Auftritt unter grossem Jubel beenden!

    

Und dann war es leider auch schon wieder so weit... der letze Fasnachtstag war angebrochen. Doch die Trauer hielt sich in Grenzen, denn eins der beliebtesten Aperos überhaupt stand an: das Fuchs Apero in der Carrosserie Fuchs im Schachen. Die 3 Fuchs Brothers, welche allesamt begeisterte Greubis waren und jetzt begeisterte Greubifans sind, wissen was es braucht um die Motivation früh morgens zu heben. Gutes Essen und Weisswein! 
Nach dem Mittag ging es weiter an den wohl längsten Umzug der Welt in Doppleschwand. Auch das Wetter war auf unserer Seite, erst als das Monster schon im vollen gange war, öffneten sich die Schleuse und alles wurde kurzerhand ins Trockene verschoben. 
Naja fast alles. Natürlich stand auch die berüchtigte Babytaufe auf dem Programm. Sei es nun wegen dem Regen oder wegen des Bieres, kein Baby kam trocken zurück! Keine Sorge Babys, nächstes Jahr steht ihr auch auf der anderen Seite!

Um die Fasnacht richtig ausklingen zu lassen gibt es keinen bessern Ort als die Uslompete in Ebnet. Am Auftritt  im Guggezelt wurden nochmals die letzten Reserven hervorgeholt, die letzten Lippen zerrissen und die letzten Pauken- und Chochifelle zerfetzt. 

Danach gab es kein halten mehr! Nach einer gemeinsamen Shötlirunde am Anhänger feierten wir als ob es kein Morgen mehr gäbe. Und das zurecht! Es war einmal mehr eine legendäre Zeit mit einem legendären Haufen! Egal wann, egal wo, wenn die Greubis zusammen unterwegs sind, ist top Stimmung garantiert!

    

Doch wir dürfen nicht das ganze Lob für die geile Fasnacht 2017 alleine einstreichen. 

VIELEN DANK an alle die uns während der Fasnacht unterstützt haben. Sei es mit einem Apero, einem Mittagessen oder einfach weil sie bei jedem Auftritt für die beste Stimmung überhabt gesorgt haben (R.B.S ond Ex-Greubis er send gmeint!!!) Mit solchen Fans macht die Fasnacht einfach doppelt Spass, ihr seit die geilsten!!!!

Wir freuen uns jetzt schon auf ein weiteres verrücktes Vereinsjahr und eine weitere geniale Fasnacht 2018!!!!!

Eure 

GRRRRRRRRRRRREUBIIIIIIISSS!!!!

        

Share

Aktuelle Bilder

Next Events

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Seite suchen

Follow us on facebook!